Auftaktsieg für die 3. Mannschaft des MSV Hettstedt

 

Die 3. Mannschaft des MSV ist heute als letzte Mannschaft in die Saison gestartet.

Die Mannschaft um Kapitän Jan Klepzig wollte die guten Trainingseindrücke aus den Vorwochen auch im Punktspiel umsetzen.

Im 1. Spiel gegen Schochwitz musste man auf Niklas Erdmann und Niklas Staab verzichten, dafür spielten Lucas Weihrauch und Christoph Scharfe.

In den Doppel wollte man gleich in Führung gehen. Das Doppel 1 mit Uwe Trenkel/Jan Klepzig beherrschte Fuchs/Meyer klar und gewannen sicher mit 3:0. Auch das Doppel 2 mit Sebastian Kolbe/Lucas Weihrauch gewann deutlich gegen das Doppel 1 der Gäste Junold/Grobfeldt mit 3:0.
Das Doppel 3 mit Tobias Rouschal/ Christoph Scharfe mussten sich klar mit 0:3 gegen Bergmann/März geschlagen geben.

In den Einzel gingen die Punkte in oberen Paarkreuz relativ souverän an den MSV. Jan gewann mit 3:0 gegen Fuchs und Sebastian 3:1 gegen Junold.
Der „Senior“ der Truppe Uwe beherrschte das ganze Spiel und gewann mit 3:0 gegen Meyer. Tobias ging im Spiel gegen Bergmann über die volle Distanz und gewann im 5.Satz mit 12:10.
Lucas ging schnell mit 2:0 in Führung gegen Materialspieler März. Den 3.Satz verlor er unglücklich. Doch im 4.Satz fand er wieder ins Spiel zurück und gewann mit 3:1. Christoph tat sich schwer gegen Grobfeldt und kam nicht ins Spiel hinein. Am Ende musste sich er mit 1:3 geschlagen geben.
Somit stand es nach der ersten Einzelrunde 7:2.

In der 2. Einzelrunde konnte man direkt die Führung weiter ausbauen.
Jan gegen Junold und Sebastian gegen Fuchs gewannen schnell und überraschend deutlich mit 3:0. Uwe konnte durch gutes Aufschlagspiel gegen Bergmann mit 3:1 nachlegen. Aber auch Tobias konnte sein 2.Spiel siegreich gestalten, er gewann gegen Meyer ohne Probleme mit 3:0.

Im unteren Paarkreuz gingen beiden Spiele über die volle Distanz, obwohl dies ein wenig unnötig war. Lucas tat sich in Satz 2 und 4 schwer. Doch die anderen 3 Sätze beherrschte er Grobfeldt und gewann mit 3:2.
Christoph führte gegen März schnell mit 2:0, dieser stellte sich ein wenig und brachte viele Bälle wieder. Leider musste Christoph sich noch mit 2:3 geschlagen geben.

Am Ende gewann man deutlich mit 12:3 gegen Schochwitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.