Letztes Heimspiel in der Regionalliga für längere Zeit

Zum Abschluss kommen die Gäste aus Versbach


Die Saison im Tischtennis nähert sich in allen Klassen ihrem Ende, ein sicheres Zeichen dafür sind die steigenden Temperaturen. So auch dieses Jahr, wenn der MSV Hettstedt die wohl schwerste Saison ihrer ersten Mannschaft mit Bravour zu Ende bringt. Dafür hält der Spielplan das Aufschlagen des SB Versbach bereit. Die Gäste aus Würzburg hatten eine überragende erste Saisonhälfte. Die Rückrunde hingegen brachte wenig Gutes. Schon der Start viel wahrlich ins Wasser, mussten die Bayern doch beide ersten Saisonspiele kampflos ab schenken. Aber auch spielerisch gab es wenig Höhen in 2017. Und dennoch kommen sie am Samstag um 14:00 Uhr (geänderte Anspielzeit) als Favorit in den Volkspark.

Für das Hettstedter Publikum ist vor erst die letzte Chance, wahrscheinlich für längere Zeit, Tischtennis auf Regionalliga-Niveau zusehen. Zusätzlich ist es auch das letzte Heimspiel von Alexsandr Lushin, welcher den MSV verlassen wird (Ziel unbekannt). Die Mannschaft hat sich allerdings nochmals viel vorgenommen, will den eigenwilligen Heimspielball nochmals nutzen und möglichst ein enges Spiel gestalten.

,,Wir hoffen trotz gutem Wetter auf eine nochmals ligaangemessene Stimmung und Unterstützung und werden alles geben“ so Alexander Pazdyka vor dem Spiel.
Nochmals der Hinweis das Spiel beginnt um 14:00 Uhr am Samstag und nicht wie auf den Werbeplakaten plakatiert um 20:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.